Harri Stojka

PROJEKTE 2018

Konzert
Harri Stojka EXPRESS

Harri Stojkas HOMEBASE war Ende der 70er, Anfang 80er der Club CAMERA Obscura in Wien. Dieser Club war ein Szene Treff, wo die besten Musiker anzutreffen waren. Dort holte er sich die Inspiration für seine Kompositionen. Die HIPSTE Musik zu dieser Zeit wurde in der Camera gespielt.
Harri formierte seinen EXPRESS eben dort in diesem Musik Club. Im Oktober 2017 spielte Harri Stojka im ausverkauften Großen Saal des Wiener Konzerthauses, wo er zum Anlass seines 60. Geburtstages, den musikalischen Rückblick mit einem Block "Express Titel" spielte. Es machte ihm, der Band und dem Publikum so viel Spaß, dass er beschloss eine EXRESS Reunion Band zu formieren.

Harri Stojkas HOMEBASE was the club CAMERA Obscura in the late 70s and early 80s. This club, in Vienna Austria, was a scene meeting where the best musicians were to be found. There he got the inspiration for his compositions. The HIPSTE music at that time was played in the camera Club.
Harri formed his EXPRESS just there in this music club. In October 2017 Harri Stojka played in the sold out Great Hall of the Vienna Konzerthaus, where on the occasion of his 60th birthday he played the musical review with a block "Express Title". It was so much fun for him, the band and the audience that he decided to form an EXRESS Reunion Band.

Line Up:
Harri Stojka - Guitar
Geri Schuller - Keyboard
Sigi Meier - Drums
Peter Strutzenberger - Bass
Andi Steirer – Percussion

„Happy Hour“: https://www.youtube.com/watch?v=8A2LPE2W6zQ
„New York“: https://youtu.be/oaVHVQf85gs
„UTUT“: https://www.youtube.com/watch?v=JqCcvdW_jBU
„Never Give Up“: https://youtu.be/1ht9rOhLpYM

stojka-express stojka-express

Konzert
HARRI STOJKA goes BEATLES – Rock Version instrumental

Außergewöhnlich, virtuos, grenzenlos kreativ und einzigartig vielseitig. So waren die Beatles – und so ist Meister-Gitarrist Harri Stojka.
Was entsteht, wenn der aus Wien stammende Künstler seine Liebe zum Werk der britischen Jahrhundert-Band in eigene Klänge fasst, geht weit über simple Cover-Versionen hinaus: Stojka’s „a tribute to the BEATLES“ sprüht vor lebendiger Energie und Emotion, überrascht und erinnert zugleich, und verleiht bekannten Songs auf ebenso respekt- wie fantasievolle Art neue, schillernd-schöne Farben.
Das Ergebnis: Interpretationen, die den beim ersten Hören so beglückend einfachen, in Wahrheit jedoch stets hochkomplexen Kompositionen der legendären „Pilzköpfe“ mehr als bloß verdiente Ehre erweisen. Harri Stojka at his best – diesmal mit dem Besten der Beatles. Es gibt viele Top-Cover Formationen, wobei daraus wenig wirklich Großes zu Tage trat.

Bei Stojkas Konzerten jedoch entsteht bei jedem der Titel ein persönliches „Gitarren-Kunstwerk“, das neu für sich alleine glänzt und sich doch zeitgleich würdevoll vor seinen Ursprüngen verneigt.

Exceptional, virtuoso, limitlessly creative and uniquely versatile. That's how the Beatles were - and that's how master guitarist Harri Stojka is.
What comes into being when the Viennese artist expresses his love for the work of the British band of the century through his own sounds goes far beyond simple cover versions: Stojka's "a tribute to the BEATLES" sprays with lively energy and emotions, surprises and reminds at the same time, and lends well-known songs new, dazzling and beautiful colours in a way that is as respectful as it is imaginative.
The result: interpretations that pay more than just deserved tribute to the delightfully simple, yet in reality always highly complex compositions of the legendary "Mushroom Heads". Harri Stojka at his best - this time with the best of the Beatles. There are a lot of top cover formations, there was not much that has come from them to this day.

At Stojka's concerts, however, a personal "guitar work of art" arises with each title, which sparks for itself and yet at the same time bowes dignifiedly to its origins.

Line Up:
Harri Stojka - Guitar
Peter Strutzenberger - Bass
Sigi Meier - Drums
Wolfo Schmidt – Keyboard

„While My Guitar Gently Weeps“: https://www.youtube.com/watch?v=ZsV1inWxyEA
„Come Together“: https://www.youtube.com/watch?v=04UqbzK9dMs
„Get Back, Come Together, Twist & Shout“: https://www.youtube.com/watch?v=c2ZN9K1BhF4

jazz-stojka

Konzert
Harri Stojka HOT TRIO

Harri Stojka kam vom „Hardrock" und erst viel später zum Jazz. Daraus ergibt sich, dass die Musik härter und rauher als gängige „FUSION-Musik" ist. High Speed Solos mit bluesigen und atonalen Ausflügen – ein treibender Bass und ein Drums mit einem gehörigen „BUMS" machen diese Musik aus.

Harri came from "Hard Rock" and only much later to Jazz. The result is that the music is harder and rougher than the average "FUSION music". High speed solos with bluesy and atonal excursions - a driving bass and a drum with a proper "BUMS" make up this style of music.

Konzert Line Up:
Harri Stojka - Guitar
Peter Strutzenberger - Bass
Sigi Meier - Drums

wiener-konzerthaus-stojka

Lesung & Konzert

Harri Stojka „Kaum zu glauben, Musiker und andere G’schichtln“ / „a guada tog, oder, zprackta braucht kaan karakta“

Authentische Stimmen werden immer rarer. Harri Stojka ist eine von ihnen, in jeder Hinsicht: ob als Jazzgitarrist oder als Autor dialektaler Texte, Stojka ist echt. Das Buch „Kaum zu glauben, Musiker und andere G’schichtln“ ist sein zweites in der Edition Keiper.
Der hochgelobten, mittlerweile zum Kult avancierten Sammlung humorvoll-pointierter Dialektgedichte „a guada tog, oder, zprackta braucht kaan karakta“ folgte nun eine Sammlung ebenso pointierter Anekdoten, die das Leben schrieb und das in Harri Stojkas unnachahmlicher „Wiener Schnauze“ zu Papier gebracht wurde. Kein Wort zu viel, immer wieder am Rande des Witzes vorbeischrammend, aber eben echtes Leben und nicht zuletzt ein biographischer Bilderbogen.

Besetzung:
Harri Stojka - Gitarre
Peter Strutzenberger - Bass
Sigi Meier - Schlagzeug

Lesung-stojka

The following projects can only be booked for concerts on special occasions:
Buchung folgender Projekte für Konzerte nur zu besonderen Anlässen möglich:

Konzert
Harri Stojka ROMA MUSIC ENSEMBLE

Harri Stojka: „Mit meiner Musik bringe ich immer wieder die Geschichte meines Volkes dem Publikum näher und weise auch auf die musikalische Gegenwart hin. Denn wir, die Roma, haben in unserer Musik unsere Heimat gefunden. Mit den gesungenen Texten in ROMANES ehre ich die Sprache unserer Vorfahren.“
Romanes ist eine Sprache, die sich vor Jahrhunderten aus dem indischen Subkontinent mit uns auf den Weg über den ganzen Erdball machte. Ein mitreissendes, explosives und zutiefst berührendes Programm aus europäischen Traditionales der Roma-Musik und Eigenkompositionen.

Harri Stojka: "With my music I always bring the history of my people closer to the audience and also point to the musical present. Because we, the Roma, have found our home in our music. With the song lyrics in ROMANES I honour the language of our ancestors". Romanes is a language that centuries ago made its way with us from the Indian subcontinent across the globe. A thrilling, explosive and deeply touching programme of European traditional Roma music and his own compositions.

Line Up:
Harri Stojka - Guitar
Roma Vocals
Peter Strutzenberger - Bass
Maria Petrova - Drums
Geri Schuller – Piano, Keyboard

sabine-hasuwirth-stojka

Konzert
Harri Stojka INDIA EXPRESS ENSEMBLE

Eine berauschende Fusion aus World-, Jazz, Rock, Roma- und indischen Klängen, speziell aus Rajasthan.
Als Gitarren-Virtuose Harri Stojka Indien bereiste, um den Spuren der Roma zu folgen, entstand dabei nicht nur der preisgekrönte Film „Gypsy Spirit, Harri Stojka eine Reise“ (bester Kinodokumentarfilm 2011), sondern auch eine tiefe Freundschaft mit indischen Star-Musikern.
Der Film „Gypsy Spirit, Harri Stojka eine Reise“ ist bei den Filmfestivals Viennale und Diagonale 2011, und beim Filmfestival Cottbus 2013, mit großem Erfolg präsentiert worden.
ERGEBNIS der Zusammenarbeit: Das Musikprojekt "Harri Stojka India Express" ist eine berauschender Klang, die sowohl als CD, als auch bei Live-Auftritten allerorts Standing Ovations erntet. Harris rasanter Saitenstil, delikat, dynamisch verschmelzt mit den Ideen der indischen Klangkünstler, garantiert höchsten musikalischen Genuss.

An intoxicating fusion of World, Jazz, Rock, Roma and Indian sounds, especially from Rajasthan.
When guitar virtuoso Harri Stojka travelled India to follow in the footsteps of the Roma, not only the award-winning film "Gypsy Spirit, Harri Stojka a Journey" (best documentary film in 2011) emerged, but also a deep friendship with Indian star musicians.
The film "Gypsy Spirit, Harri Stojka a Journey" was presented with great success at the Viennale and Diagonale 2011 film festivals and at the Cottbus 2013 film festival.
RESULT of the collaboration: The music project "Harri Stojka India Express" is an exhilarating sound that receives standing ovations both as a CD and at live performances everywhere. Harris's rapid string style, delicate, dynamically merged with the ideas of the Indian sound artists and guarantees highest musical pleasure.

Line Up:
Harri Stojka - Guitar
Kutle Khan - Vocal, Khartals, Bhapang, Morchang
Aditya Bhasin - Vocal, Dotara
Gafur Khan - Khartals, Bhapang, Morchang
Peter Strutzenberger - Bass
Sigi Meier - Drums

Lesung-stojka

Lesung & Konzert

Doron Rabinovici & Harri Stojka
„Jenseits von Ohnehin“

Doron Rabinovici liest Szenen aus seinen beiden Romanen „Andernorts“ und „Suche nach M“ sowie Kurz- und Kürzestgeschichten. Hier finden sich Darstellungen unserer gesellschaftlichen Lage, der persönlichen Situation und der Liebe, in denen die kleinen Grotesken unseres Lebens mit scharfem Blick und voller Tiefgang betrachtet werden. „Andernorts“ beschäftigt sich mit der Heimatlosigkeit. Herkunft, Identität und Zugehörigkeit sind die Themen des Romans, in dem das Leben in einer jüdischen Familie beschrieben wird.
Harri Stojka stellt den Texten die Musik der Lovara Roma gegenüber, eine virtuose und sehr humorvolle, aber auch tiefgründige Musik, die sich aus der leidvollen Geschichte der Roma entwickelt hat und durch diesen gemeinsamen Hintergrund der Verfolgung gut mit den Texten Rabinovicis harmoniert.
Harri Stojka und Doron Rabinovici laden zu einem Abend fern der Eintönigkeiten. Beide Künstler, nicht zuletzt aufgrund ähnlicher Familiengeschichten miteinander verbunden, verleugnen ihre Herkunft nicht, lassen sich jedoch nicht darauf beschränken. Ein Dialog voll Dissonanz und Harmonie, aber auch voller Nachdenklichkeit und Gefühl.

Reading & Music

Doron Rabinovici & Harri Stojka
„Beyond Anyway“

Doron Rabinovici reads scenes from his two books "Elsewhere" and "Search for M" as well as short stories. Here we find depictions of our social situation, our personal situation and our love, in which the little grotesques of our lives are viewed with a sharp eye and full of depth. "Elsewhere" deals with homelessness, origin, identity and belonging are the themes of the novel, in which life in a jewish family is described. Harri Stojka contrasts the lyrics with the music of Lovara Roma, a virtuoso and very humorous, however also profound music that has developed from the painful history of the Roma and harmonises well with Rabinovici's lyrics through this common background of persecution.
Harri Stojka and Doron Rabinovici invite you to an evening far away from monotony. Both artists, connected not only by similar family histories, do not deny their origins, but cannot be limited to them. A dialogue full of dissonance and harmony, but also full of thoughtfulness and emotion.

Line Up:
Doron Rabinovici - Lesung aus seinen Romanen sowie Kurz- und Kürzestgeschichten
Harri Stojka - Gitarre
Peter Strutzenberger - Bass
Drums
Roma Vocals

Lesung-stojka

Kontakt - Booking

Lesung-stojka